Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!

Für uns Arbeitnehmer ist die Gewerkschaft, aber auch die Arbeiterkammer als gesetzliche Interessensvertretung unverzichtbar. Die sozialen Errungenschaften bzw. unser derzeitiger Lebensstandard (einer der Besten auf der Welt) ist fast ausschließlich der Verdienst unserer Interessensvertretungen. Fast alle Berufsgruppen, wie Rechtsanwälte, Ärzte und Bauern, die Arbeitgeber aber auch viele Andere haben eine eigene Interessensvertretung und stehen auch zu dieser.

 
Dass die Existenz und die Stärke der Interessensvertretung von der Anzahl ihrer Mitglieder abhängig ist, ist klar. Deshalb sollte es für alle Arbeitnehmer eine Selbstverständlichkeit sein, mit der Mitgliedschaft zur Interessensvertretung, zum eigenen Wohle beizutragen.


Ich bin stolz darauf, verweisen zu können, dass es in der ATB bei den Arbeitern eine Organisationsdichte von 100% gibt.

 

Unterstützungsleistungen unserer Gewerkschaft:

Abgesehen von der unverzichtbaren Notwendigkeit unserer Gewerkschaft, bietet sie allen Mitgliedern eine ganze Palette von Unterstützungen!

  • Auskünfte und Beratung
  • Solidaritätsversicherungen
  • Arbeitslosenunterstützung
  • ÖGB-Berufsschutz
  • Weihnachtsunterstützung für Arbeitslose
  • Hinterbliebenenunterstützung
  • Streikunterstützung
  • EMB-Solidaritätspakt (Miete bei Auslandsbeschäftigung)
  • Johann Böhm-Fonds (Unterstützung bei Diplomarbeit)
  • Karl Maisel- und Anton Proksch-Fonds (Notfälle - lebensrettende Operation)
  • Beitrag zahlen und Steuer sparen!
  • Katastrophenfonds
  • Allgemeine Bestimmungen
  • ÖGB-Sicherheitspaket
  • Kursunterstützung

 Auskünfte und Beratung

 

Unterstützungsabteilung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Über weitere Leistungen informieren ebenfalls:

 

  • für den ATB Betriebsrat

 

 

 

1. BRV- Stellvertreterin Monika Roth
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: +43 (0)3577 757 6334

Mobil: +43 (0)676 680 798 2

 

 

 

  • die Sekretäre unserer Gewerkschaft
  • unsere Informationsmaterialien
  • unsere Mitgliederzeitschrift "Glück auf!"
  • das aktuelle Info-Telefon (01) 15 38

 

Arbeitslosenunterstützung

Eine Arbeitslosenunterstützung der Gewerkschaft erhalten Mitglieder, die nach dem Arbeitslosenversicherungsgesetz arbeitslos gemeldet sind und in Österreich eine Arbeitslosenunterstützung beziehen.


Anspruchsberechtigt ist, wer:

    • Arbeitslosengeld bezieht
    • Notstandshilfe oder Sondernotstandshilfe bezieht
    • An Umschulungen des Arbeitsmarktservice teilnimmt und kein erhöhtes Arbeitslosengeld bezieht
    • einen Vorschuss auf eine Invaliden- oder Berufsunfähigkeitspension bezieht

Voraussetzungen sind:

 

  • Nachweis von mindestens 24 Monatsvollbeiträgen (bei Lehrlingen und jugendlichen Arbeitnehmern mindestens 12 Monats-Vollbeiträge)
  • 3,00 Euro Anerkennungsbeitrag während der Arbeitslosigkeit
  • Höhe und Dauer der gewerkschaftlichen Arbeitslosenunterstützung: Die Höhe der gewerkschaftlichen Arbeitslosenunterstützung richtet sich nach dem Durchschnitt der letzten 12-Monats-Vollbeiträge. Die Bezugsdauer beträgt entsprechend der Dauer der Mitgliedschaft drei bis fünf Monate.
  • Ist der Anspruch auf die gewerkschaftliche Arbeitslosenunterstützung ausgeschöpft, sind neuerlich 12 Monats-Vollbeiträge zu leisten, um wieder einen Anspruch zu haben.

 

Weihnachtsunterstützung für Arbeitslose

Eine Weihnachtsunterstützung erhalten Gewerkschaftsmitglieder, wenn sie die Voraussetzungen für die gewerkschaftliche Arbeitslosenunterstützung erfüllen (siehe oben) und im Dezember arbeitslos sind.
Die Einreichung muss spätestens bis Ende des nachfolgenden Jänner in einem Gewerkschafts-Sekretariat erfolgen.

 

Katastrophenfonds


Um eine Unterstützung aus diesem Fonds des ÖGB können Mitglieder ansuchen, die durch Umweltkatastrophen, Hochwasser, Brand oder Lawinen an ihrem Wohnhaus oder ihrer Wohnung Schaden und in ihrer Wohnsituation eine wesentliche Beeinträchtigung erleiden.
Es muss eine mindestens 2jährige Mitgliedschaft bestehen und eine Bestätigung der Gemeinde über die Schadenshöhe (mindestens 700 Euro) vorliegen. Die Höhe der Unterstützung richtet sich nach der Schadenssumme und der Dauer der Mitgliedschaft.


Solidaritätsversicherung


Den Versicherungsschutz der Solidaritätsversicherung des ÖGB genießen alle Gewerkschaftsmitglieder nach 3 Jahren Mitgliedschaft. Bei Jugendlichen, die infolge ihres Alters noch nicht 3 Jahre Mitglied sein können, entfällt der Nachweis der Mitgliedsdauer.
Die Leistungen sind:

    • Freizeitunfall-Versicherung (Tod und Invalidität)
    • Unfallspitalgeld-Versicherung
    • Begräbniskostenbeitrags-Versicherung

 

ÖGB-Berufsschutz


Der ÖGB bietet allen aktiven Mitgliedern des ÖGB beruflicher Sicherheit und Vorsorge, bestehend aus

    • Berufshaftpflicht-Versicherung
    • Berufsrechtsschutz-Versicherung
    • Beratung bei Mobbing, sexueller Belästigung und Diskriminierung

Versichert ist, wer...

    • eine mindestens halbjährige Mitgliedschaft nachweisen kann
    • die entsprechenden Mitgliedsbeiträge geleistet hat
    • bei ihrer beruflichen Tätigkeit oder
    • bei der Ausübung einer Funktion im ÖGB

 

Hinterbliebenenunterstützung


Haben verstorbene Mitglieder mindestens 12 Monats-Vollbeiträge entrichtet, aber die Voraussetzungen einer 3-jährigen Mitgliedschaft noch nicht erfüllt, erhalten Hinterbliebene eine einmalige Unterstützung.

Beitrag zahlen und Steuer sparen!


Wird der Mitgliedsbeitrag direkt vom Lohn oder der Pension abgezogen, erfolgt die steuerliche Berücksichtigung bereits durch die Lohnverrechnung des Betriebes oder die Pensionsversicherungsanstalt. In diesem Fällen wird von uns keine Finanzamtsbestätigung ausgestellt!


Es zahlt sich aus Gewerkschaftsmitglied zu sein!